Bildschirmfoto-2019-05-24-um-19.09.51.jpg

UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM

MilchZahnfüllung

Bildschirmfoto 2019-05-24 um 19.09.51.png

Füllungen müssen sehr unterschiedlichen Ansprüchen genügen, für einen Frontzahn gelten andere Kriterien als für einen Seitenzahn.

Eine wichtige Rolle spielen die Kosten und die Zahnästhetik, aber auch Haltbarkeit oder Verträglichkeit. Jede Füllungsart und jedes Material hat seine spezifischen Vor- und Nachteile, die wir Ihnen gerne im Gespräch erklären.

Wir verwenden in der modernen Kinderzahnheilkunde, also auch in unserer Praxis, kein Amalgam (quecksilberhaltige Metalllegierung) mehr, sondern als Füllungsmaterialien grundsätzlich nur Kunststoff (Composit oder Compomer) und Glasionomerzement. Die Kunststofffüllung ist zahnfarben und besonders glatt. Sie zeichnet sich durch eine hohe Belastbarkeit und Haltbarkeit aus. Die Zementfüllung hat eine gelbliche Farbe und ist weicher als Kunststoff.

Sie als Eltern entscheiden zusammen mit der Zahnärztin, welches Füllungsmaterial für ihr Kind am besten geeignet ist.

 
Sensibilisierung.jpg

Desensibilisierung

Desensibilisierung.jpg

Das schrittweise und langsame Heranführen des Kindes an die geplante Behandlung ist ein wichtiger Aspekt unseres Praxisleitbildes, da der kindliche Patient eine positive Einstellung zum Zahnarzt bekommt und somit ohne Angst behandelt werden kann.

Nach der Desensibilisierung kann die Zahnreinigung erfolgen. Dabei können wir auch feststellen, wie kooperativ sich Ihr Kind für die weitere Behandlung zeigt.


_DSC0244.jpg

Prophylaxe

Individualprophylaxe

AdobeStock_62817930.jpg

Es gibt kaum etwas schöneres, als ein strahlendes Kinderlachen! Wir verstehen die individuelle Prophylaxe als eine Grundsäule der Zahngesundheit Ihres Kindes und bieten Ihnen neben der professionellen Zahnreinigung ab dem 3. Lebensjahr auch eine geschulte Ernährungsberatung an, denn nur ein gesundes Milchgebiss kann die Grundlage für ein gesundes, bleibendes Gebiss sein!

Die Putzschule

toothpaste-3067569_1920.jpg

Zähneputzen macht Spaß! Ab dem ersten Zahn beginnt die Pflege mit der Zahnbürste. In unserer Putzschule bekommen Sie und die Kinder wertvolle, praktische Tipps und lernen die korrekten Techniken für die richtige Pflege der Zähne für eine gesunde Mundhygiene!

 

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Anders als noch vor 20 Jahren wollen wir bei Ihren Kindern heute nicht nur Karies beseitigen, sondern diese erst gar nicht entstehen lassen. Dafür ist ein professionelles individuelles Prophylaxeprogramm notwendig. Die kleinen Patienten werden in unserer Kinderzahnarztpraxis spielerisch an die Zahnpflege herangeführt, so dass sie für die häusliche Mundhygiene motiviert sind und Eigenverantwortung für ihre Zähne erlernen. Viele dieser vorbeugenden Maßnahmen werden leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

 

Ernährungsberatung

Zahn_Schoko.jpg

Die Prägung unseres Essverhaltens beginnt bereits mit der süßen Muttermilch. Zudem lernen Kinder durch ihre Vorbilder und Gewohnheiten. Das Thema Ernährungsberatung und Zuckeralternativen ist ziemlich umfassend. Wir empfehlen daher ein Gespräch in unserer Praxis. Hier können wir alle offenen Fragen beantworten. Generell gilt aber: regelmäßig über den Tag aufgenommene geringe Zuckermengen sind schädlicher als die seltenere Aufnahme einer großen Menge.

Fluoridierung

Die Fluoridierung der Zähne ist eine Maßnahme, bei der das Spurenelement Fluor zur Vorbeugung gegen Karies eingesetzt wird. Außerdem kann sie bereits bestehende, wenig ausgeprägte Zahnschädigungen durch Karies zum Stillstand bringen.

 

Fissurenversiegelung

 

Die Furchen, Rillen und Grübchen auf der Kaufläche der Backenzähne werden Fissuren genannt. Durch eine Versiegelung kann das Kariesrisiko bei den neuen, noch gesunden Zähnen, verringert werden. Die Fissuren werden mit einem schützenden Kunststofflack versiegelt.


Kinderkronen.jpg

Kinderkronen

Kinderkronen.jpg

Ist ein Milchzahn soweit geschädigt, dass eine Füllung aufgrund der großen Defekte nicht mehr halten würde, kann man den Milchzahn mit einer Krone versorgen.

Dabei gibt es unterschiedliche Arten von Kronen (weiße und metallfarbene).

Im Seitenzahnbereich sind die Kinderkronen in der Regel aus medizinischem Edelstahl, die der stärkeren Kaubelastung sehr gut standhalten.

Im Frontzahnbereich kommen Kunststoffkäppchen zum Einsatz, die mit einem besonderen Verfahren an den Zahn aufgeklebt werden, wenn dieser noch ausreichend gesunde Zahnsubstanz aufweist.

Wunschgemäß können auch Keramikkronen eingesetzt werden. Wir beraten Sie gerne darüber, welche Kronenversorgung in der jeweiligen Situation am sinnvollsten ist.


_DSC0262-1.jpg

Diagnostik

_DSC0262-1.jpg

Wir setzen auf modernste Diagnostik bei der Früherkennung von Karies und Defekten. Dazu prüfen wir den Zustand alter Füllungen, den Engstand der Zähne, die Oberflächenstruktur des Gebisses und weiteres mehr.

Neben der visuellen und radiologischen Inspektion wird zur Sicherung der Diagnose bei uns auch die Laserfluoreszenzmessung “DIAGNOdent” ergänzend hinzugezogen. Hierbei handelt es sich um eine belastungs- und schmerzfreie Untersuchungsmöglichkeit, mit der Fissurenkaries schon im Frühstadium festgestellt werden kann, also bevor es für uns sichtbar oder für den Patienten spürbar ist.

Zur Diagnostik von Karies im Bereich der Approximalflächen (Zahnzwischenräume) nutzen wir das Verfahren der faseroptischen Transillumination (FOTI). Dabei handelt es sich um ein unbedenkliches Verfahren, bei dem der Zahn mit einer speziellen Kaltlichtsonde durchleuchtet wird.

Für Röntgenaufnahmen setzen wir modernste Röntgentechnik ein, die die Strahlenbelastung auf ein Minimum reduziert. Um eine Analyse der Zahnentwicklung zu erstellen und Krankheiten auszuschließen, ist es sinnvoll, in einigen Fällen ein Röntgenbild des Kiefers anzufertigen.

Wir informieren uns auch über evtl. Fluoridanwendungen und die Putz-und Ernährunggewohnheiten der Patienten, um somit das Kariesrisiko einschätzen zu können.


Bildschirmfoto%252B2019-05-25%252Bum%252B22.22.33.jpg

Platzhalter

Bildschirmfoto 2019-05-25 um 22.22.14.png

Nach z.B. einer Extraktion eines Milchbackenzahnes ist, je nach Alter des Kindes, ein Platzhalter sinnvoll und notwendig, um die Lücke für den später kommenden und bleibenden Zahn offen zu halten. Wir fertigen dafür herausnehmbare Platzhalter an.

Childandtooth.jpg

Wenn die Frontzähne aufgrund eines Unfalls oder durch „Flaschenkaries“ nicht mehr zu erhalten sind, kann für die entstandene Frontzahnlücke eine ästhetische Lückenversorgung hergestellt werden. Auch hierfür erstellen wir einen herausnehmbaren Platzhalter.

Es gibt verschiedene Arten von Lückenhaltern. Wir klären Sie gerne darüber auf, ob ein Lückenhalter zwingend notwendig ist und welche Art von Lückenhalter der Beste für Ihr Kind ist.

 

_DSC0290-1.jpg

Lachgas sedierung

lachgas.jpg

Die Lachgassedierung ist ein bewährtes und von allen Fachgesellschaften für Kinderzahnheilkunde ausdrücklich empfohlenes und gleichzeitig sehr sicheres Verfahren in der Kinderbehandlung.

Dabei wird ein Lachgas-Sauerstoffgemisch über eine Nasenmaske eingeatmet. Diese Masken gibt es kindgerecht in verschiedenen bunten Farben und intensiven Gerüchen. Dieses entfaltet seine Wirkung im zentralen Nervensystem ohne jedoch vom Körper verstoffwechselt zu werden. Am Ende der Behandlung atmet Ihr Kind einige Minuten reinen Sauerstoff, so dass das Lachgas vollständig abgeatmet und dessen Wirkung aufgehoben wird.

Die Lachgassedierung hat nichts mit einer Narkosebehandlung zu tun. Ihr Kind verlässt die Praxis ohne Nachwirkungen.

Die Lachgas Sedierung eignet sich für Kinder ab 5 Jahren, wenn das Kind kooperativ ist und durch die Nase atmen kann. Erziehungsberechtigte werden vor der Behandlung sorgfältig aufgeklärt.


polynesia-3021072.jpg

hypnose

sylt-3522339_1920.jpg

Die Fähigkeit der Kinder zu spontaner Trance wird bei unserem Behandlungskonzept genutzt: Den kleinen Patienten wird mit beruhigenden Worten suggeriert, dass sie eine Traumreise machen, um einen nach innen konzentrierten Trancezustand zu erreichen.

Mithilfe von Geschichten werden in der KInderhypnose während der Zahnbehandlung ständig neue, angenehme Möglichkeiten gegeben, sich für kurze Zeit aus dem Behandlungsgeschehen auszublenden und in Trance etwas Schönes zu erleben. Hier werden möglichst alle Sinnesorgane angesprochen, wie z.B. :” wir sind jetzt an deinem Lieblingsstrand am Meer und der Wind kitzelt leicht in unseren Haaren und es riecht so schön nach…..”

Durch diese ständig wechselnde Fokussierung auf schöne Geschichten und Vorstellungen wird eine immer stärkere Ablenkung von der eigentlichen Behandlung erreicht. Die Kinder erleben die Zahnbehandlung als eine spannende und schöne Traumreise.

 

Zahn_rund.jpg

Milchzahn-Wurzelbehandlung

Zahn_rund.png

Wurde der Nerv eines Zahnes eröffnet oder ist er abgestorben, gibt es die Möglichkeit einer Wurzelbehandlung. Dabei wird das entzündete oder defekte Nervgewebe entfernt und der Hohlraum mit einer Wurzelfüllung aufgefüllt. Dies ist bei Milchzähnen nur in eingeschränktem Maße möglich.

Es besteht auch die Möglichkeit, nur den Nervanteil zu entfernen, der sich in der Zahnkrone befindet. Dies nennt man in der Fachsprache Pulpotomie.

In jedem Fall sollte ein wurzelbehandelter Zahn mit wenigen Ausnahmen überkront werden.


_DSC0231-1.jpg

Narkose

Verschiedene Gründe können dazu führen, dass eine normale Zahnbehandlung nicht die richtige Wahl für Ihr Kind ist. Es ist für viele Eltern daher beruhigend zu wissen, dass es für jedes Kind in unserer Praxis eine individuelle Behandlungslösung gibt, wenn :

_DSC0231-1.jpg
  • eine umfangreiche Zerstörung der Milchzähne vorliegt oder 

  • durch chronisch entzündliche Prozesse eine lokale Schmerzausschaltung nicht gewährleistet werden kann, 

  • das Kind sehr klein und behandlungsunwillig ist, 

  • oder eine geistige oder körperliche Behinderung die Zahnbehandlung am Stuhl unmöglich macht, 

kann die Zahnsanierung in Vollnarkose erfolgen.

Eine Zahnbehandlung ist oft schon für einen Erwachsenen eine Angst auslösende und anstrengende Angelegenheit. Vielleicht haben Sie selbst auch schon unangenehme Erfahrungen beim Zahnarzt gemacht. Ein Kind ist kein kleiner Erwachsener und daher häufig mit der Behandlungssituation einfach überfordert.

Auch Kinder mit akuten Schmerzen verweigern meistens einfach die Behandlung, da sie weitere oder gar schlimmere Schmerzen befürchten, denn oft wirkt bei entzündeten Zähnen eine örtliche Betäubung nicht zuverlässig! In solchen Fällen stellt die Narkose oft die beste Behandlungsmöglichkeit für ein Kind dar.

Wir arbeiten mit einem erfahrenen Anästhesisten-Team zusammen. Vor, während und nach der Narkosebehandlung steht das Narkose-Team für Ihr Kind zur Verfügung. Der Patient wird rund um die Uhr beaufsichtigt.


twochildrenholdingapictureofamouthsmiling%25281%2529.jpg

LOkalanästhesie

twochildrenholdingapictureofamouthsmiling(1).jpg

Auch ein Zahn kann schlafen – dafür braucht man nur eine Prise Schlafperlen.

Unsere lokale Oberflächen Vorbetäubung schmeckt nach „Erdbeereis, Vanille, Banane. Danach legt sich Der Zahn sich kurz schlafen. Spezielle Kanülen und Verfahren ermöglichen uns schmerzfreie Injektionen, von denen kein Kind etwas spürt.